Heilpädagogischen Wohngruppe "Vier Pfoten" Bad Freienwalde

In ruhiger städtischer Randlage, im Hammerthal in Bad Freienwalde, werden Kinder und Jugendliche in einem Haupt- und Nebengebäude auf ein überwiegend selbstbestimmtes Leben vorbereitet. Die Betreuung erfolgt in zwei Gruppen.  

Im Haupthaus über die erste und zweite Etage verteilt leben fünf Kinder und Jugendliche i.d.R. im Alter von 10 bis 15 Jahren. Sie sollen lernen, trotz ihrer sozialen, emotionalen und/oder geistigen Beeinträchtigungen ein nach ihren Möglichkeiten selbständiges Leben zu führen.
 
In der obersten Etage leben bis zu vier junge Heranwachsende. In dieser besonderen Art der Verselbständigung wird geprüft, welche weiterführenden Hilfen für den Jugendlichen sinnvoll erscheinen, um möglichst ein eigenes, selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Im Nebengebäude bieten wir den fünf jüngsten Bewohnern der Gruppe eine intensive fürsorgliche Betreuung. Die Kinder (im Alter i.d.R. von 4 bis 12 Jahren) erfahren viel Hilfestellung und Unterstützung in allen Lebensbereichen.
 
Die Heilpädagogik ist fester Bestandteil des Projektes und bietet neben den festen Einzelförderungsterminen auch offene Angebote.
 

 

Zielgruppe
Unser Angebot richtet sich an verhaltensauffällige Kinder/Jugendliche im Alter ab 4 Jahren.
Aufgenommen werden Kinder/Jugendliche, die einer heilpädagogischen Betreuung bedürfen, deren psychische Konstitution eine seelische Behinderung erkennen lässt bzw. die von seelischer Behinderung bedroht sind und Kinder/Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Die gesetzlichen Grundlagen zur Aufnahme ergeben sich aus dem   § 27 SGB VIII i.V.m. den §§ 34, 35a SGB VIII.

 

Unsere Besonderheit
Besonders geeignet ist das Zusammenleben mit den Hunden für Kinder und Jugendliche mit leichten körperlichen sowie geistigen Einschränkungen, Verhaltensauffälligkeiten, Lernstörungen, Störungen im Bereich der Sinneswahrnehmungen, traumatischen Erlebnissen, Gewalterfahrungen und anderen psychischen Problemen.Die Kinder nutzten den Hund um Gefühle und Emotionen mit ihnen zu teilen. Ein Mitarbeiter aus unserem Team ist zusätzlich „Fachkraft für hundegestützte Intervention“. Auf Grundlage aller fachlichen und auch Tierschutz rechtlichen Belange werden gezielte Einsätze geplant, welche sich am jeweiligen Bedarf der einzelnen Kinder orientieren. Der Therapiehund wird mehrmals wöchentlich die Wohngruppe besuchen und seine Arbeit an den Kindern leisten.

 


Team
Bei der Zusammenstellung des multiprofessionellen Teams wurde größter Wert auf Vielfältigkeit in der Art der Ausbildung, auf besondere Qualifikationen, Fähigkeiten und Ressourcen, eine ausgewogene Altersstruktur und eine gleichmäßige Verteilung der Geschlechter gelegt. Das Team setzt sich aus Erzieher/innen, einem Psychologen und Ergotherapeuten mit Spezialisierungen wie Heilpädagogik, Trauma, Systemische Therapie oder Sexualpädagogik zusammen.Unterstützt wird das Team durch eine Hauswirtschaftskraft.
Regelmäßige Weiterbildungen, Teamberatungen, fachlicher Austausch im Träger und die Begleitung durch Supervisionen dienen der Qualitätssicherung.

Kontaktinformationen:
Koordinierende Teamleiterin: Frau Mattias
Telefon: 03344-1500136
Fax: 03344-3012755
E-Mail: vierpfoten@hsi.de