Erziehungsstelle

Das zu betreuende Kind lebt in der Familie der Pädagogin in ländlicher Umgebung.
Da eine Reintegration in die Herkunftsfamilie meist nicht gegeben ist, streben wir eine Integration in das neue Lebensumfeld und langfristig den Aufbau des eigenen Lebensraumes an.
Erziehungsstellen bieten den Rahmen für professionelle Erziehung im häuslichen Umfeld.
Dies beinhaltet zum einen die Bereitschaft, eine öffentliche Familie zu sein, d. h., das pädagogische und menschliche Konzept im gemeinsamen Prozess offen zu legen und hinterfragen zu lassen, zum anderen, die Bereitschaft, zur Mitwirkung am Hilfeplanverfahren und dessen Umsetzung.
Den Kindern ermöglicht es das Aufwachsen in der Normalität einer Familie mit langfristigem Bindungsangebot. Die Erziehungsstelle lässt sich mit den jungen Menschen auf einen Gestaltungsprozess ein, der die Bereitschaft zur Kooperation mit der Herkunftsfamilie beinhaltet.

Das Kind/ der Jugendliche lebt in einem Einfamilienhaus in ruhiger Lage. Kitas, Schulen, Ausbildungs- und Freizeitstätten befinden sich in unmittelbarer Nähe.
Der Ort liegt im landschaftlich schönen Oderbruch und ist infrastrukturell gut zu erreichen. Die Kreisstadt Seelow ist in 15 Minuten mit dem PKW und die Stadt Frankfurt (Oder) in 30 Minuten erreichbar.

Die Unterbringung erfolgt auf Grundlage des § 27 SGB VIII in Verbindung mit den §§ 33,34 und 35a.
Es handelt sich um einen Platz in der Familie.

Kontaktinformationen
Pädagogische Leitung: Herr Torsten Schaffrath
Telefon: 03344-30153-12
Fax: 03344-30153-29
E-Mail: torstenschaffrath@hsi-ev.de