Querks-Reise - Wertevermittlung fängt bei den Kleinen an...

Die Querks-Puppen sind vom Lokalen Aktionsplan (LAP) - Verbund Nördliches Märkisch Oderland zu Verfügung gestellt worden. Das HSI ist seit Jahren Mitglied. Gefördert wird der Verbund im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.
Mit dem Kennenlernen der Querks-Figuren, die auf ihrer Reise unterschiedlich und doch individuell und einzigartig waren, machten die Kinder Werteerfahrungen wie Freundschaft, Akzeptanz, Toleranz, Stolz und Offenheit. Egal wie du aussiehst, was du an hast, woher du kommst, wohin du willst oder wer du sein willst, sei du selbst und toleriere auch andere um dich herum.
Die Kinder hantierten mit den Puppen, zogen sie unterschiedlich an, führten Rollenspiele durch, verkleideten sich selbst und bezogen die Figuren in ihrem Spiel mit ein z.B. Tanzkreis. Die Kinder schmusten, umarmten und verglichen die Puppen. Mit viel Freude wurde das Material eingeführt sowie in den folgenden Wochen immer wieder in der individuellen Förderung der Wohngruppe oder im Kita-Alltag behandelt. Passende Lieder und ein Buch vervollständigten die Reise.
 
Sylvia Rüdiger
Heilpädagogin Förderbereich

 

Yoga – AG in Bralitz

Yoga-AG BralitzZwei Monate wurden Kinder der Wohngruppen „Pusteblume“ und „Ankerplatz“ auf spielerische Weise an das Thema Yoga herangeführt. Sie lernten Übungen, die sie stärkten, beruhigten und ihre Konzentration steigerten. Yoga hilft den Körper zu koordinieren, die Körperwahrnehmung zu unterstützen und die wachsende Muskulatur zu kräftigen.
Bei einem Auftritt im Dezember zeigten die Kinder eine Geschichte in denen die gelernten Übungen wie Biene, Vogel, Katze, Hund, Sonne, Schlange, Adler oder Schmetterling anzuwenden waren.
 
Sylvia Rüdiger
Heilpädagogin Förderbereich

 

Fröhliche Weihnachten & einen guten Start ins neue Jahr!

Kreative Adventszeit in der Wohngruppe „Neuland“

Die Adventszeit liegt vor uns. Sie ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnung und der Vorfreude. Die meisten Kinder mögen Weihnachten, weil es dann so viele Geschenke gibt. Manche Mutter liebt die Weihnachtszeit nur deshalb, weil sie zu den kreativsten Wochen des Jahres gehören. Geschenke für Freunde und Familie werden gebastelt. 
Beim heißen (Kinder-) Punch am Abend, wurden bezaubernde Adventskränze von den jungen Müttern gestaltet.
Alle Bewohner und Pädagogen der Einrichtung wünschen ein wunderschönes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.
 
 
Advent, Advent, die Lichtlein brennen
 
Durch die blaue Nacht die Sternlein blinken,
Und dort am Fenster Kinder fröhlich winken.
Advent, Advent, die Lichtlein brennen,
Immer eines mehr, das wir zum Leuchten bringen.
 
(Monika Minder)

 

Was lange währt wird gut

Nach vielen Monaten Arbeit ist es endlich vollbracht: Die Kinder der Wohngruppe „Vier Pfoten“ haben innerhalb eines Jahres die Fachwerkwand des Förderbereichs Bad Freienwalde farblich gestaltet.
Zum Thema „Hundertwasser“ entstanden viele verschiedene  Bilder mit Brücken,  Häusern und Gesichtern.  Das Gemeinschaftsprojekt verfolgte das Ziel, in Zusammenarbeit können WIR etwas schaffen. Und so war es auch. Die Kinder und Jugendlichen nutzten die wöchentlichen
Kreativ-Arbeitsgemeinschaften und die Ferien, um die Räumlichkeiten bunter zu gestalten. Ganz nebenbei wurden heilpädagogische Bereiche wie Wahrnehmung, Motorik und Kognition angeregt. Innerhalb ihrer Gruppen entwickelten die Kinder kreative Ideen zur Verwirklichung des Projektes. Dabei mussten Absprachen getroffen werden, die u.a. zur Entwicklung sozialer Kompetenzen wie gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung beitrugen. Über das Ergebnis freuen sich alle Beteiligten. 
Förderbereich Bad Freienwalde

 

Mit Kind und Kegel unterwegs!

Unsere 4-tägige Gruppenfahrt nach Bad Saarow, bescherte uns trotz
herbstlicher Regentage eine wunderbare Zeit für Groß und Klein. Neben
unserer Herberge, der integrativen Kindervilla des Förderwerks
Magdeburg e.V. (www.kindervilla-badsaarow.de), welche ihrerseits
bereits eine Vielzahl an abenteuerlichen und fantasievollen
Beschäftigungsmöglichkeiten bot, erlebten wir zunächst eine aufregende
Kremserfahrt durch Wald und Wiesen. Sogar die ganz Kleinen durften bei einem anschließenden Pferdehofbesuch die riesiggroßen Pferde füttern und streicheln. Ein gemütliches Lagerfeuer im Garten wärmte schnell wieder auf, sodass wir bereit waren für den Freizeit- und Streichelpark Wendisch Rietz. Dort ging es mit Riesenschaukeln hoch hinaus.
Eine Schifffahrt über den legendären Scharmützelsee krönte unsere Reise an die wir uns gerne erinnern!
Die Mütter und Kinder vom BEW „Augenblick“ aus Eberswalde.

 

Bowlen in großer Runde

Am ersten Bowlingturnier im Fit und Fun nahmen 35 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus mehreren Gruppen des HSI e.V. teil. In zwei Stunden wurden unzählige Kugeln geschoben. Hier und da klingelte es sogar, wenn alle Pins umfielen. Besonders toll war es, dass alle Teilnehmer fair spielten und sich für die Gewinner freuten.

 

Übergabe der Wunschanhänger für den Weihnachtsbaum

Am 27.11.2017 überreichten Marlon (4 Jahre) und Nico (5 Jahre) gebastelte Wunschanhänger. Diese werden im Geschäft von Optic Ortel in Bad Freienwalde am Weihnachtsbaum angehängt. Die Kunden können in der Adventszeit die Anhänger pflücken und den Kindern der Wohngruppen „Ankerplatz“, „Pusteblume“ und „Seesterne“ ihre kleinen Wünsche erfüllen. Die Übergabe der Geschenke findet im Rahmen eines Weihnachtsfestes am 19.12.2017 statt.

Fortbildung für Lehrer der Kooperationsschulen

Im November 2017 fanden zwei Veranstaltungen in Bad Freienwalde mit Lehrern der Kooperationsschulen statt. Das Thema lautete: „Möglichkeiten der Umsetzung heilpädagogischer Methoden für verhaltenskreative Kinder / Umgang mit Beleidigungen“. Durchführende waren Frau Rüdiger, Frau Fabian und Herr Dr. Serno.  Es gab ca. 60 Anmeldungen, woraufhin aus Platzgründen die Teilnehmerzahl begrenzt werden musste.
Frau Rüdiger stellte Yoga-Elemente vor wie z.B. den Sonnengruß und die Wutrakete. Sie demonstrierte den Einsatz von Klangschalen, Igelbällen sowie Brain-Gym-Übungen anhand praktischer Beispiele. Außerdem zeigte sie auch didaktische Hilfsmittel wie die Lärmampel zum Messen und Zeigen des Geräuschepegels und einen Time Timer, mit dem Zeitspannen und Zeitgrenzen festgelegt werden können. Im zweiten Teil ging es um den professionellen Umgang mit Beleidigungen. Dazu gab es einen Input zu Körpersprache und Status. Anhand mehrerer praktischer Beispiele wurde verdeutlicht, wie kritische Situationen positiv beeinflusst werden können.

Wahlmission - Die Bundestagswahl am 24. September rückte immer näher...

… und mit Freude ging es zum Wahllokal in Eberswalde.

 

 


Als Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit bieten wir vielfältige Angebote und schaffen Räume für die Selbstbestimmung und Selbstentfaltung junger Menschen. Die Pädagogen der Wohngruppe „Neuland“ machten es sich zur Aufgabe, den jungen Eltern der  Einrichtung die Bereitschaft zur Beteiligung an der Bundestagswahl näher zu bringen. Denn junge Menschen unter 30 Jahren beteiligen sich seltener an Wahlen als ältere Wahlberechtigte.
In einem Bildungsangebot sollten die jungen Eltern herausfinden, was ihnen diesbezüglich wichtig ist. Ziel war es von den anleitenden Kollegen Frau Helfensteller und  Frau Willy, die Selbstwirksamkeit der jungen Eltern zu fördern.
Politische Aufklärung ist sowohl in der Familie als auch in Bildungseinrichtungen zu finden. Also warum auch nicht bei uns. Denn in der Familie zu erleben, dass Eltern wählen gehen und politisch interessiert sind, steigert positiv das Interesse und die Teilhabe an familiären demokratischen Prozessen.